Raymund Pothmann, Hospizarbeit und die Kapelle6

Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das ich dich sehen kann, wann immer ich will.

Dr. med. Raymund Pothmann hat sich als Arzt der Angewandten Schmerztherapie und  der Palliativmedizin verschrieben. Darüber hinaus engagiert er sich im Arbeitskreis Kapelle 6 des Ohlsdorfer Friedhofs in Hamburg, einem Projekt, um verschiedenste Menschen zusammenbringen, Ideen auszutauschen, gemeinsame Interessen auszuloten und umzusetzen. Kennengelernt habe ich Raymund über die gemeinsame Zen Praxis in der Choka-Sangha um Zen-Meister Christoph Rei Ho Hatlapa. Mehrfach durften wir während diverser Hamburg Besuche Gast bei Raymund und seiner Frau Christiane sein. Zeit für ein Gespräch…

Gedanken aus der Küche

Vor jeder Mahlzeit lesen wir in der Monk´s Kitchen die „Fünf Betrachtungen über das Essen“. Dies ist ein schöner Akt, um anzukommen und das gemeinsame Mittagessen einzuleiten. Ich bin dankbar dieses kleine Ritual mit Euch teilen zu können, denn es bietet mir immer wieder die Möglichkeit meinen Fokus auf das Geben, das Empfangen und das Teilen zu richten. Hier ein paar Gedanken…

Zen und die Sinne: Erinnerungen an Charlotte Selver und Shunryu Suzuki Roshi – Ein Interview mit Yvonne Rand

Zen und Sensory Awareness. In Form und Praxis verschieden, zeichnet beide gleichzeitig eine wunderbar bereichernde Verwandtschaft aus, welche sich auch in der Begegnung und dem Zusammenwirken von Shunryu Suzuki Roshi und Charlotte Selver zeigte. Das folgende Gespräch ist ein Auszug eines Interviews, welches Stefan Laeng als Teil des Charlotte Selver Oral History and Book Projects geführt hat. Yvonne Rand ist Meditationslehrerin und Zen-Priesterin in der Soto Tradition. Sie begann mit ihrem Studium und der Praxis des Zen mit Suzuki Roshi im Jahr 1966 und wurde Dharma-Nachfolgerin von Dainin Katagiri Roshi.