„Die Kunst der achtsamen Schutzgelderpressung“ – Vortrag/Lesung mit Peter Michael Dieckmann

„Mein Wille ist nicht verhandelbar und ich laufe nicht weg, wenn es mal schwierig wird!“

3 schätze beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Lesereise der Bonner Altstadtinitiative. Am Montag, 25.08.2014 liest Peter Michael Dieckmann aus seinem neuen Buch „Die Kunst der achtsamen Schutzgelderpressung: Was Yogis und Mafiosis voneinander lernen können„. Er ist Hauptkommissar bei der Kriminalpolizei und war außerdem viele Jahre Zielfahnder. Nun ist er Reiki-Lehrer und Autor. Hier ein Link zu seiner Seite: www.gespraechemitjj.de

Dieckmann-Die-Kunst-der-achtsamen-SchutzgelderpressungZum Buch:

„Der Yogi strebt nach Wahrheit, der Mafioso meint es ernst. Der Yogi ist ein Meister der Achtsamkeit, der Mafioso ist ein Meister der Schutzgeld-erpressung. Gemeinsam sind sie ein gutes Team – unschlagbar in der Kunst der achtsamen Schutzgelderpressung.
Manch Krimineller ist durch die Übung einer spirituellen Praxis geläutert worden und hat mit Hilfe von Yoga und Meditation den Pfad zu Achtsamkeit und Mitgefühl gefunden. Die Frage, was ein „krimineller Mafioso“ von einem „spirituellen Yogi“ lernen kann, ist also leicht zu beantworten. Doch wie sieht es eigentlich umgekehrt aus? Was könnte ein Yogi von einem Mafioso lernen, ohne selbst auf „die schiefe Bahn“ zu geraten? Viele „Spirituelle“ suchen ihr Heil in innerer Versenkung und vergessen dabei im Außen handfest anzupacken und zu regeln, was geregelt werden muss. Denn auch dies ist eine Voraussetzung, um mit sich und seinem Leben glücklich zu werden“.

Die Plätze sind begrenzt. Karten gibt´s für 8,00 € bei 3 schätze!

Ort:

3 schätze | Heerstr. 167 | 53111 Bonn | www.3-schaetze.de

Termin:

Montag, 25.08.2014, 19:30

flyer_lesereise_aib_2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.